Unsere Partner
Junioren schauen hinter die Kulissen der Braunschweiger LöwenClassics Mittwoch, 28 März 2018 13:46 Foto: Jörg Scheibe

Junioren schauen hinter die Kulissen der Braunschweiger LöwenClassics

Bereits einen Tag vor dem offiziellen Turnierstart trafen sich die Wirtschaftsjunioren zur Besichtigung der Braunschweiger Löwen­Classics in der Volkwagen Halle, die eigens für das jährliche pferdesportliche Dreitageevent mit über 14 Lkw-­Ladungen Spezialsand zu einer Turnierhalle präpariert wurde. Die Löwen­Classics zählen seit über fünfzehn Jahren zu den attraktivsten Hallen­reitturnieren Deutschlands. Das einzigartige sportliche Konzept rund um den Spitzenreitsport begeistert jedes Jahr zahlreiche Zuschauer.

Aber die Veranstaltung ist weit mehr. Sie ist das Dach der Marke LöwenClassics, die für die Entwicklung von Sportprojekten und Sportpolitik im Pferdesportverband Hannover sowie für Nachwuchsarbeit und Talentsichtung im Sportzentrum LöwenClassics steht. »LöwenClassics ist deshalb zu einem inneren Auftrag angewachsen. Eine Überzeugung, die belegbar ist und die das Ehrenamt mit einer Notwendigkeit versieht. Egal, ob als Organisator, Reiter oder Helfer, wir alle kämpfen, feiern, lachen, weinen und fliegen zusammen – manchmal in den Himmel und manchmal in den Sand. Uns alle verbindet dieses ganz spezielle LöwenClassics-Gefühl«, so Axel Milkau, Turnierchef und geschäftsführender Gesellschafter der T.-BS Sportmarketing GmbH, in seinen spannenden Ausführungen.

Neben Milkau gab auch Franke Sloothaak einen vertiefenden Einblick in die Welt des Pferdesports. Der Ex-Weltmeister und Olympia­sieger sowie mehrfacher Medaillengewinner erzählte von seiner Karriere, seiner Motivation und Leidenschaft im Pferdesport und dem Weg nach Olympia. Als Zehnjähriger begann der in den ­Niederlanden geborene Sloothaak mit dem Reitsport und feierte schon früh seine ersten Erfolge. 1984 nahm er an den Olympischen Spielen in Los Angeles teil und gewann auf seinem Pferd Farmer mit der deutschen Equipe die Bronzemedaille. Bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul ritt Sloothaak mit der deutschen Mannschaft zu Gold. Der gleiche Erfolg gelang ihm acht Jahre später in Atlanta, wo er mit Joli Coeur an den Start ging. Seit 2015 ist er nun bei den LöwenClassics als Sportdirektor an der Seite von Axel Milkau verantwortlich für die Durchführung und Weiterentwicklung des Turniers.

Bild oben: Vor ihrem Gespräch mit Veranstalter Axel ­Milkau und Reitsportlegende Franke ­Sloothaak verfolgten die Wirtschaftsjunioren den Aufbau des Parcours für das internatio­nale Reitturnier Braunschweiger Löwen­Classics in der Volkswagen Halle.

geschrieben von  nmh
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok