Unsere Partner
Die Grundsätze des Ehrbaren Kaufmanns sind aktueller denn je Mittwoch, 27 Juni 2018 07:53 Foto: Peter Pohl

Die Grundsätze des Ehrbaren Kaufmanns sind aktueller denn je

Das seit dem Mittelalter ent­wickelte Leitbild des Ehrbaren Kaufmanns hat über die Jahrhunderte kein Stück an Aktualität verloren. Bis heute stehen Tugenden wie Loyalität, Integrität, Anstand, Ehrlichkeit, Fleiß, Rechtstreue, Verantwortungsbewusstsein, Verlässlichkeit sowie weitsichtiges Denken und Handeln im Zentrum seines Wertebildes. Sie markieren die Grundpfeiler für vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen.

Ehrbares Handeln steht also keinesfalls im Widerspruch zum wirtschaftlichen Erfolg, sondern ist vielmehr die Voraussetzung dafür. Die Triebfeder von Ehrbaren Kaufleuten ist eine verantwortungsvolle Teilnahme am Wirtschaftsleben und ein kluges Management, von dem einerseits das Unternehmen, zum anderen aber auch die gesamte Gesellschaft profitiert.

Der jetzt zum neunten Mal verliehene IHK-Sozialtransferpreis ist ein schöner Beleg dafür. Es gibt so viele Unternehmen in unserem Kammerbezirk, die sich schon seit Jahrzehnten engagieren, dies zum Teil aber gar nicht in die Öffentlichkeit hinaus­tragen. Wir wollen mit dieser Auszeichnung ein Stück weit sichtbar machen, wieviel in diesem Bereich gerade durch das Ehrenamt bewerkstelligt wird.

Entstanden ist der Sozialtransferpreis – nach durchaus etwas heftigeren Diskussionen im Präsidium – als Antwort auf die Finanzkrise ab 2007. In der allgemeinen Debatte wurde damals alles wahllos in einen Topf geworfen: vom honorigen Unternehmer bis zum gewissenlosen Banker, die die Krise verursacht haben. Für mich als mittelständischer Unternehmer war klar: Das kann und darf nicht sein. Wir müssen uns die Mühe machen, über den eigenen ­Tellerrand zu schauen und zeigen, dass die Wirtschaft auch geben kann.

Seit 2010 präsentieren wir Ihnen jedes Jahr aufs Neue Unternehmen aus dem Kammerbezirk der IHK Braunschweig, die sich in vorbildlicher Manier für das Allgemeinwohl engagieren und damit die Tugenden des Ehrbaren Kaufmanns leben. Das geht natürlich nicht alleine, sondern bedarf großartiger Partner, die sich ebenfalls in vielfältiger Weise engagieren. Die eingereichten Bewerbungen haben wieder gezeigt: Soziales Engagement hat viele Gesichter! Lassen Sie mich deshalb an dieser Stelle eines ganz deutlich sagen: Alle Personen, die sich in sozialen Projekten engagieren, haben Dank und Anerkennung verdient. Ihre Arbeit ist für das Leben in unserer Region von unschätzbarem Wert. Ihr oftmals selbstloser Einsatz für andere Menschen ist beispiellos und wird wahrgenommen. Wenn Sie bislang zu den Bewerbern, aber nicht zu den Preisträgern gehören, möchte ich Sie dennoch ermutigen, sich weiterhin auf solch eine großartige Weise zu engagieren und Vorbild für andere zu sein, damit diese es Ihnen gleichtun.

Bild oben: Harald Tenzer, Jury-Vorsitzender des IHK-­Sozialtransferpreises: »Wir müssen über den eigenen Tellerrand hinausschauen«.
geschrieben von  wo
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok