Unsere Partner
Deutsche Bank investiert in Braunschweiger ­Filiale Montag, 10 Dezember 2018 15:13 Foto: André Pause

Deutsche Bank investiert in Braunschweiger ­Filiale

In fünf Monaten ist die Braunschweiger Filiale der Deutschen Bank in der Brabandtstraße von Grund auf umgestaltet worden. Circa 4,5 Millionen Euro wendete das Kreditinstitut für den Umbau auf – eines der größten Investitionsprojekte im deutschen Filialnetz im laufenden Jahr.

Entstanden sind mehrere neu gestaltete Beratungsräume sowie offene Beratungsplätze. Eine offene Raumarchitektur soll den Kunden die Orientierung erleichtern und lässt die Filiale im Vergleich zu vorher deutlich großzügiger wirken. Zudem ist man für das digitale Zeitalter bestens vorbereitet: Kunden können künftig unter anderem Videoberatung und kostenfreies WLAN nutzen.

Der Geschäftsbetrieb ist während der laufenden Arbeiten weitergegangen. Insgesamt 90 Mitarbeiter aus verschiedenen Geschäftsbereichen der Bank sind in der Filiale tätig. Mit der Brabandtstraße verbindet sich für die Deutsche Bank eine fast 100 Jahre zurückreichende Geschichte. 1920 entstand hier die Deutsche Bank Filiale Braunschweig durch die Übernahme der 1905 gegründeten Braunschweiger Privatbank.

Jetzt zählt der Standort zu den modernsten in Deutschland. Braunschweig bildet das Zentrum des Marktgebietes Niedersachsen-Ost, das von Andreas Herbst (Firmenkunden) und Carsten Blasche (Privatkunden) geleitet wird. Filial­direktor in der Brabandtstraße ist Mirco Jäger.

Bild oben: Andreas Herbst, Marktgebietsleiter Firmenkunden Niedersachsen Ost und Sprecher der Geschäftsleitung Braunschweig, Filialleiter Mirco Jäger und Carsten Blasche, Marktgebietsleiter Privatkunden Niedersachsen Ost, freuen sich über den frisch sanierten Standort der Deutschen Bank in der Brabandtstraße.
geschrieben von  wo
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok