Unsere Partner

»Die Frequenzen in der Braunschweiger Innenstadt sind stabil«

Fast 40 Millionen Passantenbewegungen konnte die Braunschweig Stadtmarketing GmbH vom 1. September 2017 bis 31. August 2018 für die Braunschweiger Innenstadt verzeichnen. Damit wurde ein im Vergleich zum Vorjahr ähnlicher Wert erreicht. Ebenso zeigt die Auswertung der sechs Messstandorte nach wie vor eine gleichmäßige Verteilung über die Innenstadt.

Mehr als 3,2 Millionen Mal lösten die Frequenzmessgeräte pro Monat durchschnittlich aus. Eine Ausnahme bildet der Dezember: Mit knapp fünf Millionen Frequenzen setzt sich der für den Einzelhandel naturgemäß stärkste Monat mit einer Steigerung um rund 50 Prozent vom durchschnittlichen Wert der übrigen Monate ab. »Die Frequenzen in der Braunschweiger Innenstadt sind stabil«, erklärt Gerold Leppa, Geschäftsführer des Stadtmarketings. »Etwa 80 Prozent der Bewegungen im Gesamtzeitraum entfallen auf die üblichen Ladenöffnungs- und Geschäftszeiten und bestätigen, dass Braunschweig nach wie vor eine beliebte Einkaufsstadt ist.«

Seit Ende September 2016 erfasst das Stadtmarketing, unterstützt durch den Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig und die Schloss-­Arkaden, die Frequenzen in der Innenstadt an sechs Standorten digital: Damm, Hutfiltern, Langer Hof, Schuhstraße, Poststraße und Sack. Dazu nutzt es die Technik der LASE PeCo Systemtechnik GmbH. Mit der lasergesteuerten Technik lassen sich rund um die Uhr nahezu echtzeitbasierte Daten erfassen. Dabei werden Besucher, die mehrere Messpunkte passieren, mehrfach gezählt, sodass der Frequenzbegriff nicht mit der Besucheranzahl gleichzusetzen ist.

geschrieben von  wo
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok