Unsere Partner
Internationale Zuliefererbörse (IZB) vom 16. bis 18. Oktober im Allerpark Freitag, 28 September 2018 13:24 Foto: oh

Internationale Zuliefererbörse (IZB) vom 16. bis 18. Oktober im Allerpark

Zehntes Branchentreffen der Zulieferindustrie legt Fokus auf Digitale Mobilität

Alle zwei Jahre verwandelt die Internationale Zuliefererbörse (IZB) das Messegelände im Wolfsburger Allerpark zum Marktplatz für zukunftsweisende Innovationen. Auf der zehnten IZB vom 16. bis 18. Oktober zeigen rund 800 Aussteller ihre neuesten Entwicklungen entlang der automobilen Wertschöpfungskette. Mit Unternehmen aus 34 Nationen ist die Jubiläumsausgabe so international wie nie zuvor. Erstmals vertreten sind Austeller aus Bosnien und Herzegowina sowie Malta. Aus dem Automobilland Niedersachsen haben sich 60 Firmen angemeldet, darunter zehn aus Braunschweig. Unter ihnen sind zum Beispiel a3Ds GmbH, Filzfabrik Gustav Neumann GmbH und GOM GmbH.

»Think Digital«, das diesjährige Schwerpunktthema der Messe, trifft den Nerv der Industrie. Jeder zehnte Aussteller hat sich im Vorfeld dem Themenfeld zugeordnet, vor allem den Bereichen Elektrik, Elektronik, Mechatronik, Entwicklung sowie IT & Dienstleister. Mit der Digital- und InnovationsArena bietet die Wolfsburg AG in Halle 1 zusätzlichen Raum für Workshops und Präsentationen rund um die Digitalisierung.

Auch auf dem IZB-Kongress »Digital Car Revolution«, der am 15. Oktober den Auftakt der zehnten IZB markiert, diskutieren Referenten aus Wissenschaft und Forschung sowie Vertreter von Herstellern und Zulieferern zu richtungsweisenden Themen wie dem vernetzten Auto, dem autonomen Fahren und der digitalen Mobilität. Für die Ausrichtung kooperiert die Wolfsburg AG erstmals mit dem Institut für Produktionsmanagement (IPM AG) aus Hannover, dem Veranstalter des bekannten Wolfsburger Future Mobility Forum und künftig Veranstalter des IZB-Kongresses.

Die Relevanz der Wolfsburger Fachmesse für die Branche unterstreicht, dass hier 2018 acht der weltweiten Top-Ten-Automobilzulieferer ausstellen. Was 2001 als Hausmesse für Volkswagen startete, ist heute Europas Leitmesse. Aufgrund der großen Ausstellernachfrage wurde das Messeareal optimiert und auf knapp 37 000 Quadratmeter erweitert.

Neben Fachbesuchern sind auch Schüler, Studenten und Jobsuchende auf der IZB willkommen. Am 18. Oktober, dem IZB-Jobbörsentag, informieren Personalverantwortliche der Aussteller über Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten oder konkrete Jobangebote.

Eintrittskarten können an der Tageskasse oder online unter www.izb-online.com erworben werden. Die IZB ist vom 16. bis 18. Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Bild oben: »Think Digital« ist das diesjährige Schwerpunktthema der Internationalen Zuliefererbörse.

geschrieben von  wo
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok