Unsere Partner

Clausthaler Forscher machen gemeinsam mit Herzberger Unternehmen Autos flott

In den Pannenstatistiken finden sich all-winterlich startunwillige Batterien auf dem vordersten Platz. Fast eine Million Mal müssen Pannen­helfer jedes Jahr Starthilfe wegen entladener oder defekter Batterien geben – und das keineswegs nur bei älteren Autos. Stehen Fahrzeuge über mehrere Wochen, ob im Autohaus oder zur Verladung im Hafen, führt das ebenfalls oft zu einer Entladung der Batterie.

Da kommerzielle Produkte in dieser Leistungsklasse oft sehr schwer sind und nicht unbegrenzt bei einer Vielzahl von Fahrzeugen Starthilfe nacheinander geben können, ohne nachgeladen zu werden, arbeiten Clausthaler Forscher des Energie-Forschungszentrums Niedersachsen (EFZN) gemeinsam mit der Herz­berger Firma akkuteam Energietechnik an einem besonders leichten und robusten Produkt. Der Clou dabei ist, dass sich das Gerät nach erfolgtem Startvorgang am gestarteten Fahrzeug selbst wieder auflädt und so für den nächsten Startvorgang wieder volle Leistung hat.
geschrieben von  wo
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok