Unsere Partner
Anis Saad neuer ­Eigentümer der ­Barthauer Group Dienstag, 11 Dezember 2018 10:00 Foto: Barthauer Group

Anis Saad neuer ­Eigentümer der ­Barthauer Group

Jürgen Barthauer hat die Barthauer Group vollständig in die Hände seines langjährigen Geschäftspartners und Mitgestalters Anis Saad übergeben. Er trägt jetzt die Verantwortung für die Zukunft der Unternehmensgruppe mit über 50 Mitarbeitern.

Gerade im Mittelstand ist es nicht mehr selbstverständlich, dass die Kinder von ­Firmengründern in die Fußstapfen ihrer Eltern treten, sondern lieber eigene Spuren auf bislang unentdeckten Wegen hinterlassen wollen. Genauso erging es auch Jürgen Barthauer. Der Braunschweiger Diplom-Ingenieur machte sich 1982, direkt nach dem Studium, selbstständig und legte den Grundstein für die heutige ­Barthauer Group. Diese umfasst mittlerweile vier Gesellschaften in Deutschland und Tunesien und beschäftigt mehr als 50 Mitarbeiter. Die Entwicklung datenbankbasierter Softwarelösungen für das kommunale Infrastrukturmanagement und die Wasserwirtschaft für den nationalen sowie den internationalen Markt haben den damaligen Einmannbetrieb zu dem erfolgreichen und profitablen Unternehmen von heute heranwachsen lassen. »Auf dem langen Weg dahin ist nicht immer alles glatt gelaufen«, resümiert Barthauer. »Jeder Unternehmer kennt das. In den 36 Jahren Selbstständigkeit habe ich mit dem Unternehmen Höhen und Tiefen erlebt. Doch ich konnte mich immer auf meine Mitarbeiter verlassen. Viele sind schon seit zehn, 15 und sogar über 25 Jahren dabei. Auch Anis gehört schon seit über einem Vierteljahrhundert dazu.«

Der Diplom-Informatiker Anis Saad hatte im September 1991 als Werkstudent seinen ersten Arbeits-tag im Unternehmen. Seitdem ist er Barthauer treu geblieben. 2015 hat Jürgen Barthauer die Geschäftsführung mit ihm geteilt. »Als Informatiker verlasse ich mich auf Nullen und Einsen. Aber als Mensch zähle ich auf den Zusammenhalt der Familie«, betont der zweifache Familienvater. »Als Jürgen Barthauer mir sein Unternehmen als Nachfolger angeboten hat, habe ich nicht lange gezögert. Das ist eine große Verantwortung, aber ich glaube an unsere Produkte und Dienstleistungen und ich glaube ganz besonders an das Potenzial der Mitarbeiter.«

Die Herausforderungen der Zukunft sind der rasante Ausbau der Digitalisierung, wachsende Smart Cities und auch künstliche Intelligenz. Für diese Aufgaben sieht sich Saad mit seinem Team gerüstet. Er freut sich auf die Entwicklungen, die die Zeit mit sich bringen wird. Neben dem technischen Fortschritt liegt ihm der persönliche Austausch am Herzen. »In Tunesien bin ich geboren, aber meine jetzige Heimat ist Braunschweig. Und hier, in der Partnerstadt von Sousse, möchte ich mich mit den Menschen der Region austauschen. Erfahrungen teilen, Neues kennenlernen, Sachverhalte aus einem anderen Blickwinkel betrachten und gemeinsam etwas bewegen«, beschreibt der 50-Jährige.

Bild oben: Jürgen Barthauer (links) übergibt die ­Barthauer Group vollständig in die Hände seines langjährigen Geschäftspartners und Mitgestalters Anis Saad.

geschrieben von  wo
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok