Unsere Partner
Gabriela Schimmel-Radmacher ist neues Mitglied im ­Hochschulrat Dienstag, 11 Dezember 2018 09:53 Foto: Thomas Gasparini/Öffentliche ­Versicherung

Gabriela Schimmel-Radmacher ist neues Mitglied im ­Hochschulrat

Gabriela Schimmel-Radmacher ist seit dem 1. Oktober Mitglied des Hochschulrats der Technischen Universität Braunschweig. Das hat der Senat der Universität einstimmig beschlossen. Sie folgt auf Professorin Bettina Rothärmel, die das Gremium aus persönlichen Gründen verlässt, um sich neuen beruflichen Aufgaben in Süddeutschland zu widmen.

Schimmel-Radmacher leitet die Unternehmenskommunikation der Öffentlichen Versicherung Braunschweig. Zuvor war sie bis 2004 Leiterin Public and Artist Relations der Wilhelm Schimmel Pianofortefabrik GmbH. Die Juristin bringt Erfahrungen aus weiteren Unternehmen wie der BMW AG in München beziehungsweise Einrichtungen wie dem Braunschweiger Kammermusikpodium mit ein. Zudem engagiert sie sich in zahlreichen Organisationen und Gremien, darunter die Braunschweig Stadt­marketing GmbH, die Allianz für die Region, der Verein Wirtschaft in der Metropolregion und die Braunschweiger Dombaustiftung.

»Ich freue mich, dass mit Frau Schimmel-­Radmacher für den Hochschulrat der TU Braunschweig eine engagierte Persönlichkeit gewonnen werden konnte, die wie ihre Vorgängerin wichtige Impulse für die Strahlkraft der Universität geben kann«, sagt Björn Thümler, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur (MWK).

Der Hochschulrat berät das Präsidium und den Senat der TU Braunschweig und nimmt zu den Entwicklungs- und Wirtschaftsplänen, zur Gründung von Unternehmen durch die Hochschule und zu den Entwürfen der Zielverein­barungen mit dem MWK Stellung. Er bestätigt den Vorschlag des Senats zur Ernennung, Bestellung oder Entlassung von Mitgliedern des Präsidiums und hat außerdem die Aufgabe, das Einvernehmen zu Berufungsvorschlägen zur Besetzung von Professuren herzustellen.

geschrieben von  wo
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok