Unsere Partner
Die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung standen am 6. November im Mittelpunkt der Sitzung des Regionalen Wirtschaftsausschusses Peine, die dieses Mal in den Räumen der ­Stederdorfer dima Industrie-Service GmbH & Co. ...
Die Entsendung von Arbeitnehmern innerhalb der EU war Schwerpunkt der September­ausgabe ­unserer »IHK wirtschaft«. In seinem »Standpunkt« nahm Tobias Hoffmann, Unternehmer und erster Stellvertreter des ...
Altmetall, so weit das Auge reicht: Das Gelände der Deutschen Erz- und Metall-Union (DEUMU), einer 100-prozentigen Konzerntochter der Salzgitter AG, ist das größte deutsche Schrottlager. Es befindet sich auf dem Werksgelände in ...
Es war das Jahr der Erfindung des Dieselmotors und des Reißverschlusses: Als Otto Westphal 1893 in Peine das Geschäft des Uhrmachers Christian Rademann übernahm, hatte Deutschland noch einen Kaiser und die Mitteleuropäische Zeit ...
Ein Meilenstein auf dem Weg zu ­personalisierten Medikamenten Forschungen in den »Life Sciences« zeichnen sich durch einen klaren Bezug zu Lebewesen, insbesondere zum ­Menschen, aus. Dabei umfasst das Themenspektrum eine ...

Thema

Die kleine Burg am Rande des ­östlichen Ringgebiets
 
Wer ist eigentlich … Sebastian Sauer?
 
Feierliche Ehrung der besten ­Auszubildenden in Niedersachsen
 
Die Fellerei, ein entspannter ­Rückzugsort im Harz
 

Aktuelles

Volksbank BraWo erzielte 2013 Rekord­gewinn
Für die Volksbank BraWo war 2013 das beste Geschäftsjahr in der Geschichte des Unternehmens. Erwirtschaftet wurde ein Bilanzgewinn von 6,96 Millionen Euro (2012: 6,75 Millionen). Das Kundenvolumen erhöhte sich um sieben Prozent auf 4,299 Milliarden Euro – ebenfalls ein Bestwert. Rund 115 000 Kunden werden derzeit betreut. Die Bank profitierte 2013 vor allem von einem lebhaften Immobiliengeschäft und einer starken Kreditnachfrage von Privatkunden und Unternehmen. Die Bilanzsumme der Volksbank BraWo stieg ...
Seminar am 30. September: Schwerbehindertenrecht in Unternehmen
Private und öffentliche Arbeitgeber, die mindestens 20 Mitarbeiter beschäftigen, sind verpflichtet, fünf Prozent der Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen zu besetzen. Das schreibt das Sozialgesetzbuch IX vor. Für die Umsetzung im Unternehmen sind gewählte Schwerbehindertenvertreter oder Vertrauensleute bzw. Betriebsräte zuständig. An diese Mitarbeiter richtet sich das Seminar »Schwerbehindertenrecht in Unternehmen« am 30. September von 10 bis 16.30 Uhr. Veranstaltungsort ist das Begegnungszentrum in Braunschweig-Gliesmarode. »Das Seminar soll den Verantwortlichen mehr ...
Salzgitter AG: Deutliche Ergebnisverbesserung im ersten Halbjahr 2014
Der Sparkurs bei der Salzgitter AG zeigt Wirkung: Im zweiten Quartal 2014 erzielte der zweitgrößte deutsche Stahlkonzern einen Vorsteuer­gewinn von 4,5 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum hatte das ...
Oettinger: Braunschweig größte Braustätte in ­Niedersachsen
Fünf Jahre ist es her, dass Oettinger die damalige Feldschlößchen-Brauerei übernahm. Rund 20 Millionen Euro investierte das Familienunternehmen aus Oettingen seitdem in den Standort Braunschweig. Nun ...
Metronom erhält Zuschlag für Elektro-­Netz Niedersachsen-Ost
Der neue Betreiber für das Elektro-Netz Nieder­sachsen-Ost (Enno) steht fest. Ab Dezember 2015 bedient die Metronom Eisenbahngesellschaft mbH die Strecken zwischen Wolfsburg und Hannover sowie ...
Abmahnung nach ­kundenunfreundlichem Verhalten
Verhält sich ein Arbeitnehmer gegenüber einem Kunden unfreundlich, kann das eine Abmahnung durch den Arbeitgeber rechtfertigen. Das hat das Landesarbeitsgericht Schleswig-­Holstein im Fall eines Beraters einer berufsständischen Kammer entschieden. Der Berater antwortete auf per E-Mail gestellte Fragen eines Lehrgangsteilnehmers nach Modalitäten der Prüfungsanmeldung, -ablauf und erlaubten Hilfsmitteln zweimal unfreundlich, ruppig und vorwurfsvoll. Den Wunsch des Kunden nach mehr Kundenfreundlichkeit und unzureichenden Formularen beantwortete der Berater ...

Im Fokus

 
Standpunkt: Die Ausbildung ist der Garant für wirtschaftliche Stärke
 
Einspruch!: ­Gründergeist entsteht in der Gesellschaft nicht im Coworking-Space
 
Unternehmen + Profile: Öko-Bausteine aus einer voll ­digitalisierten Fabrik in Wendeburg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok