Unsere Partner
Maschinen surren, ­Roboter bewegen sich schnell, ­akrobatisch und präzise. Die Mitarbeiter bei Röchling Automotive in Peine sind – die Arbeit erfolgt im Dreischichtbetrieb – fokussiert bei der Arbeit. Die ...
Im Juni war der Restaurant-Tipp zu Besuch bei den Altdeutschen Stuben in Goslar, wo am Tisch flambiert wird. Eine Seltenheit. Nun stellt sich heraus: Ganz so selten ist das gar nicht! Auch im Hotel-Restaurant Zum Starenkasten in ...
Die Adresse lautet Tetzelstein 1 und bezeichnet die Waldgaststätte Tetzelstein im Elm. Ein Haus im Grünen, ein Haus ohne Nachbarn, ein Haus im bürokratischen Zwiespalt: einerseits Ortsteil von Schöppenstedt, andererseits mit ...
Wer sich tätowieren lässt, ist ein gesellschaftlicher Außenseiter? Ein Provokateur oder zwielichtiger Zeitgenosse? Das mag früher so gewesen sein. Heute sind Tattoos Teil der Alltagskultur. Wenn man Karol Kabala fragt, warum ...
Füreinander einstehen, Verantwortung übernehmen, Solidarität üben, ­Respekt voreinander zu haben, Lebensleistungen anerkennen – alles das werde hier vorbildlich gelebt, betonte die ­niedersächsische Ministerin ...

Thema

»Dieser Löwe ist Symbol für sozial und ökologisch nachhaltiges ­Handeln«
 
In Teams unternehmerische Ideen ausprobieren
 
Digital­mentoren für ­Braunschweig
 
Immer mehr Betriebe erhalten keine Bewerbungen
 

Aktuelles

Mindestlohngesetz: Aufzeichnungspflichten werden gelockert
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat nach sechs Monaten Mindestlohngesetz Bilanz gezogen – und Nachbesserungsbedarf bei den Dokumentationspflichten erkannt. Die Lohnschwelle, ab der Aufzeichnungen nötig sind, soll von 2958 Euro auf 2000 Euro abgesenkt werden, wenn das regelmäßige Arbeitsentgelt mehr als 2000 Euro brutto beträgt. Das Nettoentgelt muss für die letzten zwölf abgerechneten Monate regelmäßig ausgezahlt worden sein. Weitere Neuerungen: Die Aufzeichnung bei der Beschäftigung von Familienangehörigen ist ...
Ford zeichnet Faurecia-Werk in Peine aus
Die Ford Motor Company hat das Faurecia-Werk in Peine mit dem Q1 Award ausgezeichnet – als eines der besten Werke in der Branche. Der Award ist die höchste Auszeichnung, die der Automobilhersteller an Zulieferer verleiht. Ford hat das Qualitätssystem Q1 (Quality First) initiiert, um global einen einheitlichen Produktions- und Qualitätsstandard bei der Komponentenfertigung zu gewährleisten. Die Zertifizierung wird an die Zulieferer vergeben, die die strengen Qualitätsanforderungen erfüllen. ...
»Top 100«-Siegel: ­Stöbich gehört zu den innovativsten deutschen Mittelständlern
Die Stöbich Brandschutz GmbH gehört zu den innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand. Ende Juni verlieh Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar dem Goslarer Unternehmen das »Top 100«-Siegel. Zuvor hatte sich Stöbich einem zweistufigen wissenschaftlichen Analyseverfahren unterzogen. Die Stöbich Brandschutz GmbH überzeugte beim Innovationswettbewerb »Top100« besonders durch ihr Innovationsklima. Zur unorthodoxen Firmenphilosophie gehört es, Widersprüche zu provozieren, um in Entwicklungsprozessen voranzukommen. »Wir suchen nach vermeintlich unauflöslichen Widersprüchen, um sie anschließend durch ...
Erfolg durch Förderprogramme
Viele Gründer sowie Jungunternehmen (bis zu 5 Jahren nach der Geschäftsaufnahme) nutzen erfolgreich das ­detaillierte Beratungsangebot und die Förderinstrumente der NBank. Wie es geht, zeigt unser ...
Meyer & Meyer investierte 20 Millionen Euro in neue Logistikhalle in Peine
Der Osnabrücker Modelogistiker Meyer & Meyer hat 20 Millionen Euro in die Erweiterung des Standortes Peine investiert. Ende Juni nahm das inhabergeführte Familienunternehmen eine 25 000 Quadratmeter große Logistikhalle für Paket- und Liegeware in Betrieb. Die neue Halle im Gewerbegebiet Peine-Ost bietet Platz für knapp eine halbe Million Pakete. Errichtet wurde sie in unmittelbarer Nähe zum 2006 eröffneten Meyer & Meyer Logistikzentrum für hängende Bekleidung. »Mit der ...
Hafen Braunschweig: Zusätzliche LKW-Fahrten durch störanfälliges Schiffshebewerk
Der Landtag hat die Bundesregierung aufgefordert, der Erneuerung des Schiffshebewerks Scharnebeck im Bundesverkehrswegeplan eine höhere Dringlichkeit zu geben. Jens Hohls, Geschäftsführer der Hafenbetriebsgesellschaft Braunschweig, begrüßt die einstimmig beschlossene Petition: »Der Engpass verzögert die Fracht auf den Wasserstraßen.« Grundsätzlich versucht die Hafenbetriebsgesellschaft, alle Containertransporte zwischen Braunschweig und den Seehäfen Hamburg und Bremerhaven per Binnenschiff oder Bahn abzuwickeln. »Leider«, so Jens Hohls, »gibt es aber immer wieder Gründe, ...

Im Fokus

 
Unternehmen + Profile: Die Bad Harzburger Galopprenn­woche: »Wirtschaftsförderung für die Stadt«
 
Einspruch!: Was bedeutet der Brexit für die Landwirtschaft in Deutschland?
 
Standpunkt: Die Grundsätze des Ehrbaren Kaufmanns sind aktueller denn je

Termine

25
Sep
Termine Sozialkompetenz­training für Auszubildende
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok