Unsere Partner

Unterstützung für Geflüchtete in der kaufmännischen Ausbildung

Gibt es in Ihrem Betrieb junge Geflüchtete in der kaufmännischen Ausbildung, die sich sehr bemühen, den betrieblichen Anforderungen gerecht zu werden, die eine hohe Motivation zeigen – und dennoch zeichnet sich ab, dass ein erfolgreicher Berufsabschluss durch ­Probleme mit der deutschen Sprache fraglich wird? Haben Sie Geflüchteten die Chance gegeben, eine solide Ausbildung zu erhalten und somit die Grundlage für eine gesicherte Existenz zu bekommen, aber im Laufe der Ausbildung bemerkt, dass sie eine inten­sivere Förderung brauchen?

Die Lehrerinnen und Lehrer der Otto-Bennemann-Schule Braunschweig haben festgestellt, dass Abschlüsse, die in den absolvierten Deutschkursen gemacht wurden, häufig nicht den Ansprüchen in den jeweiligen Ausbildungsberufen genügen. Die größte Hürde stellt in der Regel das schriftliche Deutsch dar. Oft benötigen Geflüchtete zusätzlich zum normalen Berufsschulunterricht Unterstützung.

In Kooperation zwischen der Otto-­Bennemann-Schule und der Volkshochschule Braunschweig kann den Auszubildenden eine Sprachförderung angeboten werden, die speziell auf das Bestehen der Abschlussprüfung ausgerichtet ist. Dafür stehen acht Unterrichtsstunden pro Woche (insgesamt umfasst ein Kurs mehr als 300 Stunden) in Form von Deutsch-Förderunterricht zur Verfügung, der von einer Lehrkraft der Volkshochschule Braunschweig durchgeführt wird. Es handelt sich dabei um eine Lehrkraft, die über eine Zusatzqualifikation verfügt und Deutsch als Fremdsprache unterrichten kann. Zusätzlich stehen noch vier Stunden pro Woche zur Verfügung, an denen die Kolleginnen und Kollegen einen Sozial­arbeiter zur Unterstützung hinzuziehen können. Ihnen als Ausbildungs­betrieb entstehen keine weiteren Kosten, da der Sprachkurs aus Landesmitteln finanziert wird. Unter der E-Mail-Adresse sprachfoerderung@obsbs.de können Sie Ihre Auszubildenden mit Angabe des Namens und der Klasse anmelden.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen in der Otto-Bennemann-Schule zur Verfügung:

Sigrid Graetsch
(Koordinatorin für die Berufsschule)
E-Mail: sigrid.graetsch@braunschweig.de,
Tel.: 0531 470-7808

Thilo Seck
(Koordinator für die Berufsfachschule – Wirtschaft – Schwerpunkt Einzelhandel)
E-Mail: thilo.seck@braunschweig.de,
Tel.: 0531 470-7809. 

geschrieben von  wo
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok