Unsere Partner
Die IHK-Vollversammlung tagte Dienstag, 30 Oktober 2018 09:58 Foto: André Pause

Die IHK-Vollversammlung tagte

Am 24. September trat die Vollversammlung der IHK Braunschweig zu ihrer ­Herbstsitzung zusammen.

Vor Eintritt in die Tagesordnung wurde ­Wieslaw Puzia als neues ­Vollversammlungsmitglied aus der Wahlgruppe »Gaststätten/Hotels« verpflichtet. Ein wesentlicher Punkt der Tagesordnung war die Beschlussfassung über einen Kooperationsvertrag mit der IHK Lüneburg-Wolfsburg. Mit diesem Vertrag sind insbesondere die Ziele verbunden, das Dienstleistungsangebot beider Kammern im Interesse der Mitgliedsunter­nehmen kontinuierlich zu verbessern, die Interessenvertretung durch ein gemeinsames Auftreten nach vorheriger Abstimmung, insbesondere in regionalen Fragen, zu optimieren, sowie Synergie- und Effizienz­gewinne im Bereich der Zentralen Dienste zu realisieren. Bei der Verwirklichung dieser Ziele soll besonderes Gewicht auf den gemeinsamen Wirtschaftsraum Braunschweig-Wolfsburg gelegt werden. Zur Konkretisierung wurde ein breites Spek­trum an Kooperationsfeldern in diesen Vertrag aufgenommen, unter anderem eine künftige gemeinsame Konjunkturumfrage für den Wirtschaftsraum Braunschweig-Wolfsburg. Die Vollversammlung stimmte diesem Kooperations­vertrag ein­stimmig ohne Enthaltung zu.

Elektromobilität: Status quo und Perspektiven

In einem weiteren Tagesordnungspunkt sprach Vollversammlungsmitglied Professor Sven Strube über Status quo und Perspektiven der Elektro­mobilität. Mit Blick auf den Energieverbrauch zeigte dieser die deutlichen Vorzüge des Elektroantriebes im Vergleich zu einem Brennstoffzellen-PKW auf. Die zu lösenden Probleme zur Erreichung der Akzeptanzsteigerung sah der Vortragende in den Themen Reichweite, Infrastruktur und Preis. Zur Lade-Infrastruktur wies Professor Strube darauf hin, dass circa 95 Prozent der Ladevorgänge in der eigenen Garage oder auf eigenem Stellplatz beziehungsweise auf Arbeitnehmerparkplätzen auf Firmengeländen abgewickelt werden könnten. Lediglich fünf Prozent der Ladevorgänge müssten zum Beispiel auf Kundenparkplätzen der Einkaufszentren oder am Straßenrand und auf öffentlichen Parkplätzen erfolgen. In seinem Ausblick in die Zukunft ging Professor Strube auf die Themen Car-Sharing, Car-Pooling, E-Bikes sowie automatisiertes Fahren ein.

Überlegungen zu neuer Wahlordnung

Ein weiteres Schwerpunktthema waren Überlegungen zur Novellierung der Wahlordnung der IHK. Die Zusammensetzung der Vollversammlung muss den IHK-Bezirk in seiner Struktur widerspiegeln. Konkret heißt dies, dass alle Branchen und Gewerbezweige ebenso wie die Teilregionen sich angemessen in den Vollversammlungsmitgliedern abbilden. Mit Blick auf dieses Erfordernis benötigt die IHK eine neue Wahlordnung für die nächsten Vollversammlungswahlen im Herbst 2020. Erste grundlegende Überlegungen hierzu wurden vorgestellt.

Neben der Verabschiedung neuer Prüfungs­ordnungen sowie einer Änderung des Gebührentarifs wurde die Vollversammlung auch über künftige Kompetenzfeststellungen durch die IHK Braunschweig im Rahmen sogenannter Teilqualifikationen informiert. Grundgedanke dieser Teilqualifikationen ist eine Modularisierung von Ausbildungsinhalten verschiedener Berufe mit einer Kompetenzfeststellung bei den einzelnen Modulen durch Prüfungsausschüsse der IHK. Ziel ist das Durchlaufen aller Module eines Ausbildungsbetriebes mit anschließender externer Prüfung. Für derzeit 22 Berufe können entsprechende Kompetenzfeststellungen für Teilqualifikationen auf der Grundlage vorhandener Ausbildungsbausteine durch die IHKs bundeseinheitlich durchgeführt werden.

Zum Abschluss der Vollversammlung informierte als Gast Dagmar Schlingmann, General­intendantin des Staatstheaters Braunschweig, über die aktuelle Theaterarbeit. Neben der Vorstellung des umfangreichen Programmes der aktuellen Spielzeit zeigte Schlingmann auch Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft auf.

Bild ganz oben: Wieslaw Puzia, Inhaber des Best Western City Hotels Braunschweig, wurde von Präsident Streiff als neues Vollversammlungsmitglied verpflichtet.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
geschrieben von  wo
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok