Unsere Partner
Rumänien auf Wachstumskurs – Chancen eines dynamischen Marktes Donnerstag, 20 Dezember 2018 10:34 Foto: André Pause

Rumänien auf Wachstumskurs – Chancen eines dynamischen Marktes

Auf Initiative des Galeristen Hans-Joachim Grove und der IHK Braunschweig trafen sich am 13. September rund 30 Vertreter aus der regio­nalen Wirtschaft in der IHK, um sich über die wirtschaft­lichen Rahmenbedingungen und Marktchancen Rumäniens zu informieren. Grove, der sich als Repräsentant der Technischen Universität Cluj, der IHK Cluj und mit seiner Kunststiftung Grove-­Moldovan Art-Foundation auf vielen Wegen für die positive Entwicklung der deutsch-rumänischen Beziehungen engagiert, stellte in seiner einleitenden Rede heraus, dass sich Rumänien auf dem Weg eines Neuanfangs befinde. Das größte Potenzial läge in der jungen Bevölkerung, die gut ausgebildet sei und schon heute gute Verbindungen auch in die Region Braunschweig pflege. ­Rosemarie Negrea, Marktberaterin bei der AHK Rumänien, untermauerte in ihrem Referat die Bedeutung Rumäniens als wichtiger IT-Standort für deutsche Unternehmen. Schon heute gibt es rund 90 000 IT-­Spezialisten im Land. Dieses Potenzial hat Michael Engelen, Mitgründer und Partner von der fme AG, schon vor mehr als zehn Jahren entdeckt. Wiederkehrende Migrationsanforderungen in diversen Projekten und enge Verbindungen eines Mitarbeiters führten das Braunschweiger Unternehmen nach Cluj-Napoca. Vor allem der hohe Ausbildungsstand und die sichere Kommunikation in englischer Sprache bewogen die fme AG bereits 2005 zur Gründung einer eigenen Niederlassung vor Ort, der fme SRL. Laut Engelen hat die teilweise Verlagerung von Aufgaben und Projekten nach Rumänien positive Effekte für die Entwicklung des Unternehmens in Deutschland – als Beitrag zur Standortsicherheit. »Die Entwicklung bestimmter Anwendungen in Rumänien sichert uns Arbeitsplätze in Braunschweig«, betonte der Unternehmer.

Ansprechpartner: Stephan Bruns (Tel.: 0531 4715-271), E-Mail: stephan.bruns@braunschweig.ihk.de

Bild oben: Brachten Unternehmern den Wirtschaftsstandort Rumänien näher (v. l.): Stephan Bruns (Außenwirtschaftsreferent der IHK Braunschweig), Michael ­Engelen (Mitgründer und ­Partner der fme AG), Rosemarie Negrea (Marktberaterin der AHK Rumänien) und Hans-­Joachim Grove (­Repräsentant, Technische Universität Cluj, IHK Cluj).

geschrieben von  wo
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok