Unsere Partner
Seesener Entrepreneur­ship-Programm gestartet Mittwoch, 04 April 2018 14:59 Foto: oh

Seesener Entrepreneur­ship-Programm gestartet

Der Anfang ist gemacht: Auf Einladung der Stadt Seesen und des Lehrstuhls für Entrepreneurship der Ostfalia Hochschule in Wolfen­büttel trafen rund 25 Unternehmer, Banker, Wirtschaftsförderer und andere interessierte Gäste der Stadt Seesen im Jacobson-Haus zusammen, um über erste Schritte zur nach­haltigen Steigerung der Gründungsintensität in der Stadt Seesen zu beraten.

Ziel ist zunächst die Schaffung eines ­günstigen, förderlichen Klimas und Ökosystems für Unternehmensgründungen. »Wir werden nicht in zwei Jahren ein Seesener Silicon Valley werden«, skizzierten Bürgermeister Erik Homann und Professor Dr. Reza Asghari, »jedoch können wir die Bedingungen deutlich verbessern, dass sich Unternehmen gründen und auch nachhaltig erfolgreich in der Stadt Seesen behaupten können.«

In zwei Runden wurden die Teilnehmer gebeten, Ideen zur Steigerung der Gründungs­intensität beizusteuern und anzudeuten, welchen Beitrag zu diesem auf drei Jahre angelegten Projekt sie sich vorstellen können. Erste Ergebnisse werden vom Lehrstuhl für Entrepreneurship im Nachgang ausgewertet und beim nächsten Wirtschaftsausschuss mit entsprechenden Handlungsempfehlungen präsentiert.

Sich auf ein derartiges Projekt in einer Kleinstadt wie Seesen einzulassen, erfordere Mut, Ausdauer und Risikobereitschaft aller Beteiligten, so die Initiatoren. Genau die Eigenschaften, die einen erfolgreichen Unternehmer und Entrepreneur auszeichnen.

Bild oben: In Seesen soll die Gründungsintensität gesteigert werden. Auf Einladung der Stadt Seesen und dem Lehrstuhl für Entrepreneurship der Ostfalia Hochschule wurde nun erstmals beraten.
geschrieben von  wo