Unsere Partner

Welfenakademie entwickelt ­Studien­gänge Digital Marketing und Vertriebs­management

Der Mittelstand in Deutschland befindet sich, über alle Branchen hinweg, in einer Zwickmühle. Während der Wille die eigenen Geschäftsmodelle auch digital zu gestalten zunimmt, wird es immer schwieriger, geeignete Fachkräfte zu gewinnen. Laut einer Studie des Digitalverbands Bitkom gehen neun von zehn Unternehmen davon aus, dass die Digitalkompetenz der Beschäftigten zukünftig genauso wichtig wird wie fachliche oder soziale Begabungen. Unter den gesuchtesten und als zukunftsträchtigsten bewerteten Jobs finden sich Chief Digital Officer, SEM/SEO/SEA-Manager, Social Media Manager oder Marketing- und Kommunikations-Manager.



Genau hier setzt ein neuer Studiengang der Welfenakademie an. »Mit dem Dualen Studien­gang Informationsmanagement bieten wir bereits im dritten Jahr erfolgreich einen digitalen Studiengang an. Diesen Weg wollen wir nun konsequent fortsetzen«, so Dr. Jens Bölscher, Geschäftsführer der Welfenakademie. Mit dem Start des nächsten Studiengangs im September 2018 soll auch Digital Marketing im Dualen Studium angeboten werden. Dr. Clemens ­Boecker, der die Entwicklung verantwortet: »Uns zeichnet die enge Abstimmung mit ­unseren Praxispartner aus. Darum haben wir eine Umfrage gestartet, mit der wir die konkreten Bedarfe und Anforderungen der Unternehmen erfassen und als Grundlage der Entwicklung des Studien­gangs verwenden wollen.« Dies sei bereits im Vorfeld auf reges Interesse gestoßen. Die ersten ­Unternehmen jedenfalls haben ihr Interesse an einer Mitwirkung schon bekundet. »Wir möchten hier keinen Studiengang etablieren, auf dem Digital steht, der aber nur ein etwas erweitertes Marketingstudium darstellt. Unsere Absolventen werden auch praktisch darin geschult, Online-Marketing und Online-­Vertrieb zu betreiben, Projekte und Dienstleister zu steuern und cross-medial zu denken«, sagt Clemens Boecker. Mit Vertriebsmanagement ist eine weitere Vertiefungsrichtung in der Entwicklung. Hier gebe es deutschlandweit sehr wenige Angebote von Hochschulen, so Bölscher und Becker: »Das kann daran liegen, dass ein vernünftiges Studium sowohl praktisch erfahrene Dozenten als auch praxisorientierte Inhalte erfordert. Hier können wir als private Berufs­akademie unsere Stärken voll ausspielen.«

Bereits im Mai 2018 erweitert die Welfen­akademie ihr Studien-Angebot um einen weiteren neuen Baustein. Mit dem berufsbegleitenden Studiengang »Management und Führung mit Schwerpunkt Digitale Transformation«, den die Akademie mit dem Kooperationspartner Dresden International University (DIU) anbieten wird, nimmt die private Braunschweiger ­Bildungseinrichtung eine neue Zielgruppe in den Fokus: erfolgreiche Berufstätige, die bislang kein Studium absolviert haben. Bereits jetzt werden Anmeldungen entgegengenommen. Für das Studium ist die Hochschulreife eine Voraussetzung – zudem müssen Bewerber Berufserfahrung vorweisen. Das Bachelor-­Studium dauert sieben Semester, kann aber bei entsprechenden Qualifikationen um bis zu drei Semester verkürzt werden. Anders als beim Dualen Studium an der Akademie, das der Arbeitgeber finanziert, können sich Studenten des berufsbegleitenden Studiums auch ohne die Förderung ihres Unternehmens einschreiben. Die Studiengebühren belaufen sich auf 480 Euro im Monat.

Ihr Interesse wurde geweckt? Dann ­sprechen Sie Dr. Clemens Boecker einfach direkt an: ­
clemens.boecker@welfenakademie.de, Tel: 0531 2148819. Sie können aber auch noch an der Umfrage teilnehmen, zu der Sie unter folgendem Link gelangen: https://www.umfrageonline.com/s/df8edad.

Für Ihre Vormerkungen: für den 22. Februar werden IHK Braunschweig und Welfen­akademie hierzu auch zu einer gemeinsamen Veranstaltung einladen. Detaillierte Informationen folgen.
geschrieben von  wo